Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20/16

 

 

Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20/16 ersetzte im Jahr 2009 das 32 Jahre alte Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 als Ersteinsatzfahrzeug der Abteilung Flehingen. Das Fahrzeug dient zur Brandbekämpfung und technischen Hilfeleistung.

 

Da sich auf dem Gemeindegebiet Oberderdingen zahleiche außerhalb gelegene landwirtschaftliche Anwesen befinden, hat man sich für den Erstangriff bei diesem Fahrzeug für einen großen Wassertank mit 2.000 Liter entschieden. 

 

Das Fahrzeug wird im Einsatzfall mit einer Gruppe (1/8) besetzt und je nach Alarmierungsstichwort durch weitere Fahrzeuge der Abteilung Flehingen und bei Bedarf auch der Abteilungen Oberderdingen und Großvillars ergänzt.

 

Das Fahrzeug verfügt über eine einzeln schaltbare Umfeldbeleuchtung in der seitlichen Dachreling und am Heck, sowie über eine seitlich durchgängig begehbare Auftrittsflächen zur besseren Entnahme der Geräte. Die Auftrittsflächen bilden eine Ebene mit der ersten Stufe zum im Aufbau integrierten Mannschaftsraum. Der Mannschaftsraum kann während der Fahrt mit blendfreiem, grünem Fahrtlicht beleuchtet werden. Jeweils in Fahrtrichtung und entgegen der Fahrtrichtung sind zwei Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum verlastet. Zwei weitere Ersatzgeräte befinden sich auf einem auszieh- und schwenkbaren Auszug im Geräteraum 3.

 

Standort: Abteilung Flehingen

 

Pumpenleistung: 2000l/min bei 10bar
Tankvolumen: 2000l
Besatzung: Gruppe (1/8)
Besonderheiten:
  • Differentialsperren vorne, hinten und in Längsrichtung automatisiertes Getriebe
  • Dynawatt-Anlage

Ausrüsung:

  • 4m-Band Funkgerät FuG 8b 1 mit FMS 
  • 5 x 2m-Vand Handsprechfunkgeräte FuG 10
  • 6 Atemschutzgeräte
  • Stromerzeuger 13kVA mit Beleuchtungsmaterial
  • fest eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe FP 10-2000
  • Überdrucklüfter
  • 4 x Schlauchtragekörbe
  • 2 x fahrbare Einpersonen-Schlauchhaspeln mit je 4 B-Schläuchen
  • 2 x fest angekuppelter Schnellangriffsverteiler
  • Hydraulikpumpenaggregat mit Spreizer SP49 und Schneidgerät S270-71 (Weber Hydraulik)
  • Rettungszylinder RZT 2-750 mit 250er Verlängerung (Weber Hydraulik)
  • Rettungszylinder RZT 2-1450 (Weber Hydraulik)
  • Hebekissensystem V10/V20
  • mobiler Rauchverschluss
  • Vielzweckleiter
  • Mehrzweckzug Z16
  • 3teilige Schiebeleiter
  • 4teilige Steckleiter
  • Hochleistungssprühgerät mit 10l Inhalt
  • 4 x leichte Chemikalienschutzanzüge
  • Sondersognalanlage: 4x Doppelblitzkennleuchten (Hänsch), Frontblitzer, Pressluft-Martinhorn-Anlage
   

 

 

  • od244

Technische Daten
Funkrufname: Florian Oberderdingen 2/44
Typ: HLF 20/16
Kennzeichen: KA - O 299
Fahrgestell: MAN TGM 15.280
Antrieb: Automatik, Allrad
Motorleistung: 206 KW / 280 PS
zul. Gesamtgewicht: 15000 kg
Aufbau: Rosenbauer, Linz (Österreich), AT-II-Technik
Baujahr: 2009

 

  

  • 01_hlf_gr
  • 02_links_gr
  • 03_rechts_gr
  • 03b_vorne_gr
  • 04_hinten_gr
  • 05_hinten_offen_gr
  • 06_links_offen_gr
  • 07_rechts_offen_gr
  • dach_gr
  • dach_offen_gr
  • gr1_gr
  • gr1_offen_gr
  • gr2_gr
  • gr2_offen_gr
  • gr3_gr
  • gr4_gr
  • gr5_gr
  • gr6_gr
  • gr_gr

 

 

   
© Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok