Im Notfall  

   

Die Schutzkleidung der Feuerwehr Oberderdingen

Die Persönliche Schutzausrüstung dient jedem Feuerwehrangehörigen als körperlicher Schutz vor den Gefahren an der Einsatzstelle. Die Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen legt daher großen Wert auf bestmöglichen Schutz. Durch intensive und aufschlussreiche Tragetests und Informationssammlungen steht den Einsatzkräften heute eine der besten Schutzkleidungen zur Verfügung. Jeder Feuerwehrangehörige besitzt eine Schutzausrüstung, bestehend aus einem Feuerwehrhelm mit Visier und Nackenleder, je einem Paar Feuerwehrschutzhandschuhe und Feuerwehrstiefeln, einer Schutzhose aus Baumwolle sowie einer Überjacke aus Nomex. Zusätzlich sind alle Atemschutzgeräteträger mit einer Schutzhose aus Nomex und einer Flammschutzhaube ausgestattet.

Aufgrund der optimalen Warnfunktion der Einsatzjacke enfällt das Tragen einer speziellen Warnweste bei Hilfeleistungseinsätzen. Die Schutzhose aus Baumwolle bietet einen ausreichenden Schutz vor Schnittverletzungen. Um ausreichend Bewegungsfreiheit zu erreichen, enfällt das Tragen eines Feuerwehrsicherheitsgurtes bei Hilfeleistungseinsätzen, es sei denn, die Einsatzsituation erfordert dies.

Um die Einsatzkleidung zu schonen wird bei diversen Arbeiten eine leichte Arbeitskleidung getragen. Soweit vertretbar, kann diese Kleidung auch bei Übungsdiensten vor allem bei hochsommerlichen Temperaturen getragen werden.

Die Dienstuniform des Landes Baden-Württemberg besteht aus der Dienstjacke, auf der alle Abzeichen und Verdienstorden der tragenden Personen zu erkennen sind, einem hellblauen Hemd mit dunkelblauer Krawatte, einer schwarzen Stoffhose sowie schwarzen Lederschuhen. Die Dienstuniform wird bei offiziellen Anlässen wie Versammlungen oder Lehrgängen an der Landesfeuerwehrschule getragen.

 

Schutzkleidung der Feuerwehr Oberderdingen

Helm:
  • Schubert F110, bzw. Bullard H3000 jeweils mit Nackenleder und Gesichtsschutz
Flammschutzhaube:
  • S-Gard, 2-lagig, extralang aus 48,5% Kermel, 48,5% Viskose und 3% Beltron, eingearbeiterer Gummizug im Gesichtsfeld
Schutzjacke:
  • Schutzjacke FIRELINER 4000 (Consultiv)
  • Schutzjacke (alt) EUROP 2000 aus Sympatex und Nomex mit abnehmbaren Koller, Reflexstreifen, Haltegurtführung und integrierter Wetterschutzhaube (abnehmbar), Ausführung Baden-Würrtemberg in orange.
  • Schutzjacke aus 100% Baumwolle mit aufgesetztem, abnehmbaren Koller, Umlegkragen und verdeckter Knopfleiste
Schutzhose:
  • 100% Baumwolle (wahlweise als Latz-oder Bundhose) mit Reflexstreifen
  • Brandschutzhose FIRELINER
  • Brandschutzhose (alt) EUROP 2000 aus Nomex, Klasse B nach Hupf, mit breitem und austauschbaren Hosenträgern, Frontreißverschluss von oben und unten öffenbar, Reflexstreifen und Kevlar-Knieeinlagen
Sicherheitsstiefel:
  • Schnürstiefel Rosenbauer "Tornado" mit Sympatex Klimamembrane, Nomex-Schnürsenkel, Stahlkappe, Stahleinlage und Reflexstreifen
Schutzhandschuhe:
  •  Patron Fire Elk

Schutzkleidung für Hilfeleistungseinsätze

  • th1
 
  • th2
 
 
  • th3
 
  • th4

 

Schutzkleidung für Brandeinsätze

  • brand1
  • brand2
  • brand3
  • brand4

 

 

Übungs-und Arbeitskleidung

  • uebung1
  • uebung2
  • uebung3
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   
© Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen