Im Notfall  

   

Feuerwehrverband Baden-Württemberg - News

  1. Sonderkonditionen zur Besichtigung der Deutschen Zeppelin Reederei in Friedrichshafen
    Der Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg durfte mit seiner Verbandsversammlung 2017 zu Gast in der Zeppelin-Werft in Friedrichshafen am Bodensee sein. Die Versammlungen konnten vor der beeindruckenden Kulisse der Werft und der Zeppeline selbst abgehalten werden und die Versammlungen bleiben nicht nur wegen dieser einzigartigen Atmosphäre in bleibender Erinnerung. Im Nachgang dieser erfolgreichen Veranstaltung bietet die Deutsche Zeppelin Reederei den Feuerwehren aus Baden-Württemberg attraktive Angebote für Ausflüge zur Zeppelinhalle am Bodensee an. Diese Angebote sind in der Wintersaison auch mit interessanten Gastronomiekonditionen buchbar. Alle Informationen zu den Angeboten finden Sie hier oder bei den Angeboten der weiteren Kooperationspartner des Landesfeuerwehrverbandes. Herzlichen Dank der Deutschen Zeppelin Reederei und allen Feuerwehrangehörigen, die das Angebot nutzen, erlebnisreiche Stunden am Bodensee!
  2. Erneut Übernachtungsrekord im Feuerwehrhotel Sankt Florian
    Bei 33.639 Übernachtungen konnte das Feuerwehrhotel Sankt Florian im vergangenen Jahr fast exakt genausoviele Gäste am Titisee begrüßen, wie 2016. Zu diesem erfreulichen Ergebnis kommt der Feuerwehrverband Baden-Württemberg in seiner nun veröffentlichten Jahresstatistik. Zudem wurde das Feuerwehrhotel  mit dem Qualitätssiegel „SAFEHOTEL STAR“ ausgezeichnet, das nur an Hotels mit besonders hohem Standard bei der Brandschutzsicherheit vergeben wird. Viele Bundesbürger schmieden dieser Tage Urlaubspläne – und sind noch vielfach unentschlossen, wo die schönsten Wochen des Jahres verbracht werden sollen. Einige wollen aufgrund von Krisenmeldungen, Terroranschlägen und Reisewarnungen ihr Urlaubsziel noch nicht festlegen, andere warten auf das richtige Angebot und wiederum andere können sich einfach nicht entscheiden. Uneingeschränkt empfehlenswert für die vorwiegend ehrenamtlich engagierten Feuerwehrangehörigen und ihre Familien dagegen ist das Feuerwehrhotel Sankt Florian am schönen Titisee.  Die am 10. Mai 1956 eingeweihte und seither laufend modernisierte Hotelanlage ist bei ihren Gästen sehr beliebt. „Mit 33.639 Übernachtungen hatten wir im Feuerwehrhotel Sankt Florian fast exakt genausoviele Gäste wie im Rekordjahr 2016“, freut sich Dr. Frank Knödler, der Präsident des Feuerwehrverbandes Baden-Württemberg. Mit einer Auslastung von fast 90% sei man praktisch das ganze Jahr über ausgebucht gewesen. Der Feuerwehrpräsident verweist auf helle, großzügige Gästezimmer im Landhausstil, aufmerksames, freundliches Personal sowie auf die gute Infrastruktur und die tolle Lage, die zusammengefasst die Grundlagen für die Erfolgsgeschichte des Feuerwehrhotels Sankt Florian seien. Besonders hoher Standard bei der Brandschutzsicherheit Das Feuerwehrhotel Sankt Florian erhielt bereits zum wiederholten Mal das Qualitätssiegel „SAFEHOTEL STAR“. Mit diesem Zertifikat werden Hotels ausgezeichnet, die einen besonders hohen Standard bei der Brandschutzsicherheit aufweisen. Das Feuerwehrhotel ist technisch so ausgestattet, dass Brände möglichst vermieden werden sowie im Brandfall Technik und Personal optimal reagieren. „Unsere Gäste in Sicherheit zu wissen ist ein hoher Anspruch, den wir tagtäglich mit unserer Arbeit und bei allen Aktivitäten erfüllen wollen“, sagt Frau Beate Bengel, die Betriebsleiterin des Feuerwehrhotels. „Löschübungen und Brandschutzschulungen für alle Mitarbeiter sind in unserem Hotelbetrieb jedes Jahr fest eingeplant.“ Vergeben wird das Qualitätssiegel vom Safehotel Star Office auf Initiative der Föderation der Feuerwehrverbände der Europäischen Union. Unabhängige Gutachter überprüfen die Erfüllung eines umfangreichen Anforderungskataloges und verleihen anschließend die hochgeschätzte Anerkennung. Im Feuerwehrhotel ist es toll - für große und kleine Feuerwehrleute. Die Hotelanlage mit 126 Gästebetten lädt zu Urlaub und Erholung in den Hochschwarzwald ein und bietet seinen Gästen umfangreiche Möglichkeiten für Erlebnis, Sport, Erholung und Genuss. Die modernen und freundlichen Nichtraucher-Zimmer sind mit TV, Dusche und WC ausgestattet und verfügen über einen Balkon. Kulinarische Genüsse halten das Restaurant, Café und die Bar bereit. Kegelbahn, Fitnessraum und Sporthalle runden das Angebot für sportliche Aktivitäten ab. Die Kleinen finden ihre Abwechslung im Spielzimmer sowie auf dem Spielplatz der Anlage. Mit einem Kaminzimmer, einem Museum und einer Bibliothek finden sich Rückzugsnischen und Sauna und Solarium stehen den Gästen für Entspannung und Wellness zur Verfügung. "Wir haben Tagungsgäste aus den einzelnen Feuerwehren und Verbänden. Wir haben viele altgediente Feuerwehrleute mit ihren Partnerinnen zu Gast. Und speziell in den Ferien kommen auch viele Familien mit Kindern zu uns in das Feuerwehrhotel Sankt Florian.", beschreibt Präsident Dr. Frank Knödler das bunt gemischte Publikum. Wer also noch überlegt, wohin es 2018 in den Urlaub gehen soll und Mitglied einer Feuerwehr ist, kann das Feuerwehrhotel Sankt Florian in die engere Wahl nehmen. „Man sollte sich nur nicht zuviel Zeit mit der Buchung lassen“, rät Gerd Zimmermann, der Geschäftsführer des Feuerwehrverbands Baden-Württemberg. „Denn zu einigen Zeiten stehen schon jetzt nur noch wenige freie Zimmer zur Wahl!“
  3. Osterlehrgänge 2018 der Feuerwehrmusik
    Osterlehrgänge 2018 der Feuerwehrmusik Vom 3. bis 6. April 2018 finden an der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal wieder Osterlehrgänge der Feuerwehrmusik statt. In diesem Jahr können folgende Weiterbildungen angeboten werden: Leiter/in einer Feuerwehrmusik/Musikgruppe Ausbilder/in in der Feuerwehrmusik Instrumentallehrgang für Spielmanns- und Fanfarenzug Die Lehrgänge stehen allen Feuerwehrleuten Baden-Württembergs zur Verfügung.  Die Ausschreibungen udn weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie im Bereich der Feuerwehrmusik. Wir hoffen auf einen lehrreichen, informativen und kameradschaftlichen Osterlehrgang mit vielen motivierten Musiker/innen aus allen Teilen Baden-Württembergs.
  4. Feuerwehrübung auf dem Truppenübungsplatz Heuberg
    Auch in diesem Jahr bieten die Landkreise Sigmaringen und Zollernalbkreis wieder eine Feuerwehrübung auf dem Truppenübungsplatz Heuberg an zwei Tagen an. Es stehen als Übungstag entweder Samstag 07.04.2018 oder Sonntag 08.04.2018 zur Auswahl. Je nach Teilnehmerzahl wird jedoch eine Verschiebung nach Rücksprache vorbehalten. Auf Grund der großen Teilnehmerzahl können Voranfragen zur Anmeldung nicht gesondert berücksichtigt werden. Insbesondere zur Deckung der Kosten für Verpflegung und Verbrauchsmaterial wird eine Teilnahmegebühr von 140,00 € je Fahrzeug (außerhalb der Landkreise Sigmaringen und Zollernalbkreis) erhoben. Bitte beachten Sie die Anmeldefrist bis 02.03.2018! Das Organisationsteam freut sich schon jetzt auf eine hohe Zahl von motivierten Übungsteilnehmern. Das Anmeldeformular mit weiteren Informationen finden Sie hier.
  5. Feuerwehren mit innovativen Ideen gesucht
    Öffentliche Versicherer und DFV zeichnen Ideen zur Schadenverhütung aus Feuerwehren können sich ab sofort wieder für den Innovationspreis „IF Star“ bewerben. Alle zwei Jahre wird der IF Star von den öffentlichen Versicherern und dem Deutschen Feuerwehrverband (DFV) ausgeschrieben.Dabei werden die innovativsten Ideen, Vorschläge und Projekte zur Schadenverhütung aus ganz Deutschland gesucht. Bis zum 15. Juni 2018 haben die Feuerwehren Zeit, ihre Bewerbung beim Verband öffentlicher Versicherer in Düsseldorf einzureichen. Die drei besten Projekte werden mit Preisgeldern von insgesamt 10.000 Euro honoriert.In diesem Jahr verleihen die öffentlichen Versicherer und der Deutsche Feuerwehrverband den IF Star bereits zum fünften Mal. Bewerben können sich Feuerwehren, die bei einem Einsatz mit Hilfe einer innovativen Technik oder Taktik einen Personen- oder Sachschaden vermieden oder verringert haben. Neue Konzepte zur Schadenverhütung, die noch nicht umgesetzt wurden, können ebenfalls eingereicht werden. „In den letzten Jahren konnten wir bereits viele gute Ideen und Projekte der Feuerwehren mit dem IF Star auszeichnen“, sagt Dr. Katrin Burkhardt, Mitglied des Vorstands beim Verband öffentlicher Versicherer. „Das Preisgeld wurde zum Teil auch für die Umsetzung und Weiterentwicklung der Projekte genutzt.“Ziel der Auszeichnung ist es, den Einfallsreichtum der Feuerwehren zu würdigen, diesen in der Praxis umzusetzen und anderen Feuerwehren bekannt zu machen. „Wir wollen besonders den Erfahrungsaustausch zwischen den Feuerwehren fördern, damit die besten Techniken bundesweit aufgegriffen und eingesetzt werden können“, unterstreicht DFV-Präsident Hartmut Ziebs.Bewerbungen können Feuerwehren bis zum 15. Juni 2018 möglichst in digitalisierter Form bei Michael Schmitz (michael.schmitz@voevers.de), dem Ansprechpartner für den IF Star beim Verband öffentlicher Versicherer, einreichen. Die Gewinner werden zur Delegiertenversammlung des DFV am 29. September 2018 in Erfurt eingeladen. Alle weiteren Informationen finden Sie in der Ausschreibung und diesem Flyer zum IF Star.
   
© Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen