Im Notfall  

   

Feuerwehrverband Baden-Württemberg - News

  1. Unterstützung für Forschungsprojekt zum Umgang mit belastenden Ereignissen
    Der Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie an der Universität des Saarlandes führt aktuell ein Forschungsprojekt zum Umgang mit berufsbedingten belastenden Ereignissen durch. Es ist bekannt, wie herausfordernd und stressreich Tätigkeiten bei den Feuerwehren sein können. Daher wäre es für das Projekt ein großer Gewinn, wenn eine große Stichprobe an Feuerwehrangehörigen an dieser Umfrage teilnehmen könnte. Es handelt sich um eine anonyme Online-Befragung, deren Bearbeitung circa 30 Minuten dauert. Sie konzentriert sich auf Stress- und Belastungssymptome, aber auch auf einen positiven Umgang mit Stress. Es wir allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern angeboten, am Ende der Befragung ein individuelles Feedback bezogen auf Ihre Stressbelastung zu erhalten. Im Rahmen der Befragung werden weder Daten erhoben, die die Identifikation des Befragten zu lassen noch Daten, die es ermöglichen, einer konkreten Feuerwehr zuzuordnen. Hier der Link zur Befragung: https://www.soscisurvey.de/arbeitsbelastung2018/ Der Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg ruft ausdrücklich zur Teilnahme an dieser Befragung auf. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass die Universität des Saarlandes bereit ist, nach Abschluss des Projekts eine speziell auf Feuerwehren bezogene Auswertung zur Verfügung zu stellen. Vielen Dank für die Teilnahme an der Befragung.
  2. Feuerwehrjahresstatistik 2017
    Innenminister Thomas Strobl hat die Feuerwehrjahresstatistik 2017 vorgestellt. „Im vergangenen Jahr 2017 haben die Feuerwehren in Baden-Württemberg 111.245 Mal zuverlässig, kompetent und rund um die Uhr den Menschen im Land geholfen – so viele Einsätze gab es! Damit liegen die Einsatzzahlen weiter auf einem hohen Niveau. Bei den Einsätzen der Technischen Hilfe gab es mit 46.565 Einsätzen ein durchschnittliches Jahr - anders als 2016, das für die Feuerwehren eng mit den Extremniederschlägen und Überschwemmungen im Mai und Juni verbunden war. Dem Rückgang bei der Technischen Hilfe um 10,8 % steht eine Steigerung bei den Brandeinsätzen von 6,1 % gegenüber. Für die Helfer war deshalb wirklich keine Entspannung angesagt“, so der stellvertretende Ministerpräsident und Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration, Thomas Strobl, anlässlich der Vorstellung der Feuerwehrjahresstatistik 2017. Die vollständige Pressemitteilung des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg finden Sie hier. Die ausführliche Jahresstatistik für 2017 mit dem Vergleich zu den Vorjahren finden Sie hier und im Downloadbereich.  
  3. Flyer "Das psychosoziale Netzwerk der Feuerwehr"
    Wer kümmert sich um die Einsatzkräfte? Das psychosoziale Netzwerk der Feuerwehr bietet Prophylaxe- und Nachsorgeverfahren, die dazu entwickelt wurden, Einsatzkräfte bei der Verarbeitung extrem kritischer Einsatzereignisse zu unterstützen. In diesem Flyer wollen wir Ihnen vorstellen, welche Hilfestellungen es dafür gibt.
  4. Edeka Südwest spendet Erlös aus der Aktion ?Feuerwehrwurst?
    Freiwillige Feuerwehren sind lokal fest verwurzelt und werden weit überwiegend von ehrenamtlichen Mitgliedern getragen. Dieses Engagement unterstützt Edeka Südwest und hatte zu diesem Zweck im vergangenen Jahr die Aktion „Feuerwehrwurst“ lanciert. Auch 2018 gab es in den Märkten der Edeka Südwest von April bis September wieder die sogenannte Feuerwehrwurst zu kaufen. Für jedes verkaufte Kilo der Wurst spendet das Unternehmen zehn Cent an die Landesfeuerwehrverbände Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland. Durch den Verkauf der Wurst kamen in diesem Jahr 27.0000 Euro zusammen, stolze 11.000 Euro mehr als im ersten Jahr der Aktion. Edeka Südwest  rundete den Betrag auf 30.000 Euro auf und überreichte ihn am 9. Oktober symbolisch an die Landesverbände der Feuerwehren. Diese verwenden die gespendeten Gelder zur Förderung der Jugendfeuerwehren und um Aktionen zur Mitgliederwerbung umzusetzen. Auch in diesem Jahr wieder nutzten zahlreiche baden-württembergische Jugendfeuerwehren die „Feuerwehrwurst“ für gemeinsame Aktionen mit den EDEKA-Filialen vor Ort. Es wurden beispielsweise Fahrzeugschauen auf den Kundenparkplätzen organisiert, Spielstraßen durch die örtliche Jugendfeuerwehr betrieben oder an Infoständen Fragen zu Rauchmeldern oder einem ehrenamtlichen Engagement in der Feuerwehr beantwortet. Neben einer guten Werbung für die eigene Nachwuchsorganisation bietet der Verkauf der Feuerwehrwurst eine exzellente Chance, um die Jugendfeuerwehr-Kasse für Ausflüge und gemeinsame Aktivitäten aufzufüllen. „Wir freuen uns, wenn wir mit unserer Spende das Ehrenamt stärken und die Nachwuchsgewinnung unterstützen können“, sagte der Geschäftsführer von EDEKA Südwest, Herr Jürgen Mäder im Rahmen der Spendenübergabe. „Die freiwilligen Feuerwehren sind auf ehrenamtliches Engagement angewiesen und haben es durch immer mehr Freizeitangebote zunehmend schwerer, junge Menschen für diese wichtige Aufgabe zu begeistern“, ergänzte Michaela Mayer, die Geschäftsbereichsleiterin Nachhaltigkeit Edeka Südwest.
  5. Sonderkonditionen zur Besichtigung der Deutschen Zeppelin Reederei in Friedrichshafen
    Der Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg durfte mit seiner Verbandsversammlung 2017 zu Gast in der Zeppelin-Werft in Friedrichshafen am Bodensee sein. Die Versammlungen konnten vor der beeindruckenden Kulisse der Werft und der Zeppeline selbst abgehalten werden und die Versammlungen bleiben nicht nur wegen dieser einzigartigen Atmosphäre in bleibender Erinnerung. Im Nachgang dieser erfolgreichen Veranstaltung bietet die Deutsche Zeppelin Reederei den Feuerwehren aus Baden-Württemberg attraktive Angebote für Ausflüge zur Zeppelinhalle am Bodensee an. Diese Angebote sind in der Wintersaison auch mit interessanten Gastronomiekonditionen buchbar. Alle Informationen zu den Angeboten finden Sie hier oder bei den Angeboten der weiteren Kooperationspartner des Landesfeuerwehrverbandes. Herzlichen Dank der Deutschen Zeppelin Reederei und allen Feuerwehrangehörigen, die das Angebot nutzen, erlebnisreiche Stunden am Bodensee!
   
© Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok