Feuerwehrhaus Abteilung Großvillars

  • IM000243
Im Juli 1999 konnte die Abteilung Großvillars nach gut einem Jahr Bauzeit endlich ihr neues, zukunftsorientiertes und geräumiges Feuerwehrhaus in der Ortsmitte beziehen, und damit den unhaltbaren Zustand im alten Feuerwehrhaus beenden. Das neue Domizil in der Schulstraße entstand durch den Um- bzw. Ausbau des dortigen, ehemaligen „Milchhäusles“ und einem neuen Anbau mit zwei geräumigen Fahrzeugboxen und dem darüber liegenden Schulungs- und Aufenthaltsraum. Im Gebäudeteil des ehemaligen Milchhäusles befinden sich Büro-, Umkleide-, Sanitär- und Lagerräume sowie die Haustechnik.

Um die Baukosten so weit wie möglich zu senken, hatten Mitglieder aller Abteilungen tatkräftig mitgeholfen, und viele anfallenden Arbeiten in Eigenleistung erbracht. Das neue Feuerwehrhaus kostete rund 480 000 DM. Vom Land Baden-Württemberg erhielt die Gemeinde Oberderdingen dafür rund 145 000 DM an Fördermitteln.

Mit dem neuen Feuerwehrhaus wurden auch die räumlichen Vorraussetzungen für die Gründung einer eigenen Jugendfeuerwehr im Ortsteil Großvillars sowie für die Umsetzung der Feuerwehrfahrzeugkonzeption - und damit verbunden die Stationierung des Löschgruppenfahrzeugs LF 8 und des Funkkraftwagen FuKW - geschaffen.

Das Feuerwehrhaus ersetzt das viel zu klein gewordene Provisorium aus den 50er Jahren mit der Unterbringung der Feuerwehr in einer Garage der 1952 erbauten Kelter in der Freudensteiner Straße 1 mit einer Fahrzugbox für das Tragkraftspritzenfahrzeug TSF und einem sehr kleinen Lager- und Aufenthaltsraum. Bei der alten Unterkunft bereitete zudem die alte, feuchte Bausubstanz, eine problematische Zu- und Abfahrt sowie häufige Falschparker immer wieder Schwierigkeiten.

  • IM000243
  • IM000247
  • IM000248
  • IMG_2511
  • IMG_2512f
  • IMG_2513f
  • IMG_2515f
  • IMG_2518
  • IMG_2521
  • IMG_2522a

   
© Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen