Im Notfall  

   

Einsätze 2011

14.02.2011 - 03.31 - Technische Hilfeleistung, PKW liegt im Wald - Insasse(n) vermisst, B 293 Heilbronn - Bretten, Abzweigung Bauerbach

Details

Mit der Einsatzmeldung „Verkehrsunfall, Person eingeklemmt“ wurden die Abteilungen Flehingen und Oberderdingen am frühen Montagmorgen, 14.02.11 um 3.31 Uhr von der Feuerwehrleitstelle Karlsruhe gemäß der Alarm- und Ausrückeordnung zu einem technischen Hilfeleistungseinsatz auf die Bundesstraße B 293 alarmiert. In Höhe der Abzweigung Bauerbach kam ein Fahrzeug von der Fahrbahn ab und hatte sich überschlagen. Die Polizei fand den verunfallten, auf der Seite liegenden PKW im Wald vor, und forderte die Feuerwehr nach, da zunächst nicht bekannt und auszuschließen war, ob im bzw. unter dem Fahrzeug Personen eingeklemmt sein könnten.

Nach dem Eintreffen an der Unglücksstelle und der ersten Lageerkundung konnte aber keine Person im Auto gefunden werden. Das Fahrzeug wurde gesichert und die Einsatzstelle großflächig mit mehreren Lichtmasten ausgeleuchtet. Da vom Fahrer und eventuellen Mitfahrern jedoch jede Spur fehlte, und davon ausgegangen werden musste, dass diese beim Unfall verletzt wurden, wurde eine größere Suchaktion eingeleitet. Zunächst wurde von der Feuerwehr und der Polizei das nähere Umfeld mit etlichen Kräften und der Wärmebildkamera abgesucht. Da dies ergebnislos blieb, forderte die Polizei zusätzlich noch einem Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera sowie einen Suchhund an, so dass sie Suche ausgedehnt werden konnte.  

Der Fahrzeughalter konnte von der Polizei rasch ausfindig gemacht werden, schied allerdings als Fahrzeuglenker in diesem Zusammenhang aus. Wer letztlich gefahren war, und dessen Verbleib konnte zunächst nicht geklärt werden, weshalb die Suche schließlich eingestellt wurde. Die weiteren Ermittlungen hat die Polizei übernommen. 

Im Einsatz bzw. in Bereitstellung waren neun Kräfte der Abteilung Flehingen mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20/16, 27 Feuerwehrangehörige der Abteilung Oberderdingen mit dem Rüstwagen RW 1, dem Löschgruppenfahrzeug LF 20/20 und dem Einsatzleitwagen ELW 1, der Rettungsdienst des DRK-Kreisverbands Karlsruhe mit zwei Mitarbeitern und einem Rettungswagen RTW der Wache Bretten sowie die Polizei mit zehn Beamten, vier Streifenwagen des Reviers Bretten, des Verkehrsunfalldienstes Bruchsal, der Hundestaffel Karlsruhe und einem Hubschrauber der Polizeihubschrauberstaffel Baden-Württemberg. Einsatzende war gegen 6.00 Uhr. 

 

   
© Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok