Im Notfall  

   

Einsätze 2011

08.02.2011 - 14.50 - Brandeinsatz, Kleinbrand - Motorrollerbrand - Gebäude in Gefahr, Brettener Straße, Ortsteil Oberderdingen

Details

Zu einem Brandeinsatz wurde die Tagalarmgruppe der Abteilung Oberderdingen am Dienstag, 08.02.11 um 14.50 Uhr von der Feuerwehrleitstelle Karlsruhe in die Brettener Straße alarmiert. Dort brannte ein in einem Durchgang zwischen zwei mehrgeschossigen Wohn- und Geschäftshäusern abgestellter Motorroller aus unbekannter Ursache. Eine mächtige schwarze Rauchsäule wies den Einsatzkräften den Weg zum Brandort in der Ortsmitte.

Beim Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle kurze Zeit später, stand der Roller bereits im Vollbrand. Das Feuer hatte auch bereits auf die Isolierung einer direkt daneben stehenden Hauswand übergegriffen und sich an der Außenfassade bis zum Dachvorsprung ausgebreitet. Auch beim zweiten unmittelbar angrenzenden Haus waren schon mehrere Fensterscheiben durch die Hitze geborsten. Schlimmeres konnten Anwohner durch das beherzte Eingreifen mit zwei Pulverlöschern noch verhindern. 

Die Feuerwehr setzte umgehend einen Trupp unter Atemschutz mit einem C-Schnellangriffsrohr zur Brandbekämpfung ein und konnte das Feuer auch rasch unter Kontrolle bringen und schließlich auch löschen. Parallel zu den Erstmaßnahmen wurde die bei der Abteilung Flehingen stationierte Drehleiter nachgefordert, um das Dach im dritten Obergeschoss öffnen zu können, und dadurch gezielte Nachlöscharbeiten durchführen zu können. Außerdem wurde die Wasserversorgung über einen Hydranten sichergestellt. Mit der Wärmebildkamera wurde das Gebäude im Innenbereich sowie die Außenisolierung auf eventuell verdeckte Brandausbreitungen kontrolliert.  

Nach dem Eintreffen der Drehleiter wurde von einem weiteren Atemschutztrupp über den Korb der Leiter ein kleiner Bereich des Daches abgedeckt, und mit der Kübelspritze Glutnester abgelöscht, so dass der Brand letztlich vollständig gelöscht werden konnte. Während des Einsatzes musste die Brettener Straße zeitweise voll gesperrt werden. Die Umleitung erfolgte durch die Polizei innerörtlich. 

Im Einsatz bzw. in Bereitstellung waren 22 Feuerwehrangehörige der Abteilung Oberderdingen mit dem Löschgruppenfahrzeug LF 20/20 und dem Einsatzleitwagen ELW 1 sowie drei Kräfte der Abteilung Flehingen mit der Drehleiter DLA (K) 23/12. Die Polizei war mit drei Beamten des Polizeipostens Oberderdingen und einem Streifenwagen vor Ort. Sie wurden von einem Mitarbeiter der Ortspolizeibehörde unterstützt. Vom Bürgermeisteramt machte sich der Feuerwehrsachbearbeiter Rüdiger Leicht vor Ort ein Bild von der Lage. Einsatzende war nach den Aufräum-, Reinigungs- und Aufrüstarbeiten gegen 16.30 Uhr. 

   
© Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen